3. Meisterschaftsrunde in Bützow - 5. Platz

 

Die G2-Junioren belegten beim letzten Kreisturnier in dieser Saison den fünften Platz.

Auf zwei Feldern spielten die fünf Mannschaften am Sportplatz am Wall gegeneinander. Der Sievershäger SV sagte seine Teilnahme zuvor ab.

Im ersten Spiel ging es für die Bützower gegen den FSV Nordost Rostock II. Das Spiel endete 0:0, obwohl die Bützower fast ausschließlich auf das Tor der Rostocker spielten. Große Chancen wurden nicht genutzt, denn entweder war der Torhüter im Weg oder die Knirpse trafen den Ball nicht voll.

Im nächsten Spiel ging es gegen den FC Förderkader René Schneider, dem späteren verdienten Turniersieger. Sie spielten trotz des jungen Alters schon einen hervorragenden Fußball und gewannen gegen die Hausherren mit 12:0.

Gegen den Güstrower SC II verlor der TSV mit 0:3 und in der letzten Partie gegen die SG Warnow Papendorf mit 0:9.

„Wir haben uns sportlich wacker geschlagen und uns organisatorisch wieder sehr stark präsentiert“, sagte Trainer Michael Kloß. Denn neben den Spielen gab es auch etwas für den leeren Magen. Getränke, Kuchen oder gegrillte Bratwürste wurden zum Verkauf gestellt.

 

TSV Bützow: Köpcke, Kröplin, Kröger, Krenz, Freitag, Radke, Werner, Ahrens, Siebernik, Nolandt, Moldt, Tschiedel

2. Meisterschaftsrunde in Lambrechtshagen - 6. Platz

 

Die G2-Junioren wurden beim zweiten Kreisturnier, diesmal in Lambrechtshagen, Sechster.

Sie kassierten im Vergleich zur ersten Runde zwölf Gegentore weniger. Den Torhütern Sascha Köpcke und Luis Kröplin war es zu verdanken, dass sie nicht mehr Treffer bekamen.

Mit 0:3 verloren sie gegen den Sievershäger SV und den Güstrower SC II. Gegen den FSV Nordost Rostock II (0:6), FC FK René Schneider (0:7) und der SG Warnow Papendorf (0:5) wurde es etwas deutlicher.

„Paula Kröger machte super Spiele, deswegen war sie auch die einzige, die immer durchspielte“, lobte Trainer Michael Kloß.

 

TSV Bützow: Köpcke, Kröplin, Kröger, Siebernik, Werner, Dukat, Ahrens, Krenz, Radke, Moldt, Tschiedel

1. Friseur- und Kosmetikcup - 3. & 6. Platz

 

Beim ersten Friseur- und Kosmetikcup der G-Junioren stellte der TSV Bützow zwei Mannschaften. Die erste Mannschaft in den blauen Trikots belegte einen guten dritten Platz. Das weiße Team wurde zwar Sechster und somit Letzter, enttäuschte aber keineswegs.

Gleich im ersten Spiel traten die beiden Gastgeber gegeneinander an. Team blau gewann souverän mit 6:1. Jeremy Siebernik (3), Finlay Nießler (2) und Collin Werner trafen.

Für die Mannschaft vom Trainergespann Oliver Diehl und Stefan Cerncic war Vincent Langkau erfolgreich.

Dies war das einzige Spiel, bei dem Team weiß deklassiert wurde. Die Jüngsten hielten super dagegen und kämpften bis zum Umfallen. So standen am Ende 0:3 Niederlagen gegen den FSV Malchin, der SG Dynamo Schwerin und dem späteren Turniersieger Güstrower SC 09 zu Buche. Gegen den FSV Nordost Rostock verlor man mit 1:2. Das umjubelte Tor erzielte Vincent Tschiedel, der vor kurzem erst vier Jahre alt geworden ist.

Gegen den Güstrower SC verlor die erste Mannschaft des TSV dagegen mit 0:5. Mit einem 0:3 ging man gegen die SG Dynamo vom Parkett, ehe man dem FSV Malchin ein 1:1 abtrotzte. Im entscheidenden Spiel gegen den FSV Nordost Rostock gewann das Team von Trainergespann Michael Kloß und Davin Kopplow mit 3:0. Alle Tore erzielte Finlay Nießler, der eine super Leistung zeigte.

Zu guter Letzt wurde Paula Kröger als „Spielerin des Turniers“ ausgezeichnet.

 

TSV blau: Köpcke, Kröger, Werner, Krenz, Nießler, Siebernik, Ahrens, Dukat

TSV weiß: Kröplin, Radke, Temp, Langkau, Tschiedel, Freitag, Nolandt, Moldt, 

Bützower Knirpse feiern erste Erfolge - Platz 5 beim Turnier des Güstrower SC

Unsere GII-Junioren (2008/2009) traten zum beim GII-Turnier des GSC in der Sport- und Kongresshalle Güstrow an. Dabei trafen sie auf die Vertretungen des FSV Malchin, Dynamo Schwerin, Güstrower SC, FSV Nordost Rostock und FSV Rühn.

Gleich in der ersten Begegnung der 6er-Gruppe bekamen es die Spieler von Trainer Michael Kloß mit dem Gastgeber zu tun. Nur Torhüter Sascha Köpcke und der schlechten Chancenverwertung der Güstrower war es zu verdanken, dass der TSV „nur“ mit 0:3 das Nachsehen hatte. Anders verlief die zweite Begegnung des Tages gegen den FSV Malchin, in der sich beide Teams keine klaren Chancen herausspielten. Dadurch reichte es nach 12 Minuten zum 0:0-unentschieden und gleichzeitig zum ersten Turnierpunkt. Der dritte Gegner war die SG Dynamo Schwerin. Wie auch schon im Spiel gegen den GSC waren unsere jüngsten völlig überfordert und unterlagen deutlich mit 0:4. Collin Werner sorgte mit seiner starken Abwehrarbeit jedoch dafür, dass die Schweriner nicht noch höher gewinnen konnten.

Im vorletzten Spiel traf der TSV auf den FSV Rühn. Die Rühner hatten sich trotz personeller Probleme bis dato zwei Unentschieden gegen Malchin und Nordost Rostock sichern können, dennoch wollte man dem Nachbarn das Spiel nicht ohne weiteres überlassen und selbst das Spiel in die Hand nehmen. Collin Werner, Paula Kröger und Jeremy Siebernik bildeten im Verlauf des Partie eine feste Säule im Bützower Spiel. Über weite Strecken war es eine ausgeglichene Begegnung bis Mathis Jasper Krenz vom TSV nach einem Eindribbling alleine auf das Rühner Tor zulief und den Ball ins Tor brachte. Für die Bützower war es der erste Treffer überhaupt, seitdem das Team im Sommer an den Start ging und es sollte am Ende auch zum umjubelten 1. Sieg reichen. Beflügelt vom ersten Tor wollten alle Spieler auch in der letzten Spiel gegen den FSV Nordost Rostock noch ein Tor erzielen. Nach einem frühen 0:2-Rückstand sorgte Angreifer Jeremy Siebernik nach seiner Einwechslung für viel Unruhe auf dem Feld. Allerdings im positiven Sinne. Mit einem Doppelpack gelang ihm der 2:2-Ausgleich. Die Freude hielt jedoch nicht lange, da die Rostocker mit zwei weiteren Treffern den Sieg perfekt machten.

In der Gesamtwertung landete der TSV auf dem 5. Platz. Für Trainer Michael Kloß allerdings kein Grund, um traurig zu sein, im Gegenteil. „Es ist toll zu sehen, welche Fortschritte wir machen. Die Arbeit der Kinder beim Training und bei den ersten Turnieren zahlt sich langsam aus und das macht mich sehr stolz!“, so Kloß nach dem Turnier. Die mitgeristen TSV-Anhänger feierte die Leistung der Mannschaft am Ende wie einen Turniersieger!!!
Am 09. März 2014 dürfen sich die jüngsten TSV-Kicker in der eigenen Halle beim 1. Friseur- und Kosmetik-Cup neu beweisen.

Für den TSV kamen zu Einsatz: Sascha Köpcke, Erik Fynn Radke, Laila Ariella Ahrens, Luis Kröplin, Josefin Nolandt, Paula Kröger, Vincent Tschidel, Collin Werner, Mathis Jasper Krenz (1) und Jeremy Siebernik (2)

Hallenkreismeisterschaftsvorrunde in Sanitz - 5. Platz


Die G2-Junioren belegten bei der Hallenkreismeisterschaftsvorrunde am Ende den fünften und somit letzten Platz und schieden aus.

Nachdem sie gegen die erste Vertretung des TSV mit 0:7 unterlagen, verloren sie das zweite Spiel gegen den Doberaner FC mit 0:4.

Im Anschluss folgte dann ein Sensationserfolg. Ein 0:0 stand am Ende auf der Anzeigetafel. Mit ein bisschen Glück hätten sie sogar einen Sieg erzielen können, doch Jeremy Siebernik traf nur den Pfosten. Mit viel Kampfgeist brachten die Knirpse auch die Zuschauer auf ihre Seite und zogen sie in ihren Bann. Das Trainergespann Michael Kloß und Oliver Diehl freuten sich mit ihren Schützlingen.

Gegen die SG Neubukow/Mulsow/Rerik halfen sie der „Ersten“ sogar noch zum Turniergewinn, denn sie durften nicht zweitstellig verlieren. 0:8 hieß das Resultat am Ende.

 

TSV II: 
Sascha Köpcke, Luis Kröplin, Paula Kröger, Bruno Freitag, Erik Fynn Radke, Collin Werner, Laila Ahrens, Jeremy Siebernik, Soe Temp, Josefin Nolandt, Jannes Moldt, Louis Mindt, Vincent Tschiedel

 

Bilder vom Turnier hier!

2. Meisterschaftsrunde in Bützow - 5. Platz


Die G2-Junioren wurden zwar mit null Punkten und 0:31 Toren Fünfter und somit Letzter, bereiteten den vielen Zuschauern jedoch sichtlich Freude.

Nachdem sie in der ersten Meisterschaftsrunde gegen den TSV I und der SG Neubukow/Mulsow/Rerik zweimal mit 9:0 und 10:0 verloren, bekamen sie nicht mehr als sieben Gegentore im zweiten Turnier. Einzig das Spiel gegen die Spielgemeinschaft ging mit einem Dutzend Toren verloren. Gegen den TSV I und dem FSV Kühlungsborn unterlagen sie mit 6:0, dem Doberaner FC mit 7:0.

Ersatztorhüter Louis Mindt war dafür verantwortlich, dass die Resultate sich nicht noch höher gestalteten. 

 

TSV II: Louis Mindt, Luis Kröplin, Paula Kröger, Josefin Nolandt, Jannes Moldt, Mathes Jasper Krenz, Laila Ahrens, Collin Werner, Bruno Freitag, Erik-Fynn Radke, Soé Temp, Vincent Tschiedel

 

Bilder vom Turnier hier!

1. Meisterschaftsrunde in Rerik - 3. Platz


Bei der ersten Meisterschaftsrunde der G-Junioren in Rerik belegten die GII-Junioren des TSV Bützow den dritten Platz. Jedoch umfasste die Meisterschaft auch nur drei Mannschaften, weil der FSV Kühlungsborn zurückzog und der Doberaner FC nicht antrat.

Für alle Spieler der TSV-Knirpse war es das erste Turnier auf dem grünen Rasen.

Im ersten Duell trafen sie gleich auf die GI des TSV. Der ältere Jahrgang siegte mit 9:0.
Mit demselben Ergebnis unterlagen sie der SG Rerik/Mulsow/Neubukow.

In der Rückrunde verlor die GII beide Spiele gegen die Kontrahenten mit 10:0.

Letztlich sammelten alle Spieler die ersten Erfahrungen im Spielbetrieb und waren trotz des Resultates mit Spaß dabei.

 

TSV 2: Sascha Köpcke, Luis Kröplin, Mathes Jasper Krenz, Collin Werner, Bruno Freitag, Erik-Fynn Radke, Jeremy Siebernik, Soé Temp, Louis Mindt, Vincent Tschiedel

 

Bilder vom Turnier hier!