PC Leisner Cup in Schwaan - 3. Platz

 

Die FII-Junioren erreichten beim PC Leisner Cup in Schwaan den dritten Platz. Dabei trat Trainer Michael Kloß fast ausschließlich mit einer Mädchenmannschaft, zur Vorbereitung für die Hallenlandesmeisterschaft der E- und F-Juniorinnen am 26.01.2014 in Bützow, an. Als einziger Junge spielte Luca Schubert beim TSV mit.

Im ersten Spiel gab es ein torloses Unentschieden gegen den SV Lohmen.

In den nächsten beiden Begegnungen gegen beide Schwaaner Vertretungen gab es zwei Niederlagen. Während man gegen die „Zweite“ 0:2 unterlag, verlor der TSV gegen Schwaan I mit 1:2. Emilia Schmidt schoss das Tor aus dem Gewühl heraus.  

Gegen den SV Teterow gelang ihnen der einzige Sieg. Nach einem herrlichen Spielzug legte Neele Behm auf Emilia Schmidt quer, die die Nerven behielt und zum 1:0 Siegtreffer einschob.

Am Ende landeten die Bützower auf dem Treppchen und holten den dritten Platz. Zudem wurde Janika Carstensen als beste Torhüterin ausgezeichnet.

 

TSV Bützow: Carstensen, Drews, Pretzer, Frank, Schmidt, Behm, Schubert, Lange

 

Hallenkreismeisterschaft in Bützow - 5. Platz

 

Die Hallenkreismeisterschaft der F-Junioren verlief für beide Bützower Vertretungen nicht allzu berauschend. Die FII-Junioren belegten den fünften Platz.

Gleich in der ersten Begegnung trafen beide Mannschaften aufeinander und trennten sich mit einem torlosen Unentschieden. Obwohl die F1 nur die B-Elf in diesem Spiel aufs Parkett schickte, verbuchten sie die zwingenderen Chancen.

Nach dem ersten Punkt folgten für F2-Junioren mehrere Niederlagen. Gegen den SV Klein Belitz, dem Zweitplatzierten, verloren sie nur knapp mit 0:1. Schon in der vierten Minute kassierten sie den Gegentreffer durch einen abgefälschten Schuss. In den letzten Minuten warf der TSV alles nach vorne, Colin Krupkes Schuss ging aber nur knapp am Gehäuse vorbei.

In der nächsten Begegnung wurden sie vom FSV Rühn 1 abgeschossen. Sechs Tore kassierten sie in zwölf Minuten. Zu allem Überfluss verletzte sich Spielführer Krupke und konnte bei den letzten Spielen nicht mitwirken.

Gegen die zweite Vertretung der Rühner kassierten sie eine 0:3 Niederlage.

Im letzten Spiel gegen den SV Lohmen wollten die Bützower unbedingt einen Sieg für ihren Kapitän, der ins Krankenhaus musste, holen. Lukas Mickoleit brachte nach schöner Ecke von Janika Carstensen seine Mannschaft nach zwei Minuten auch in Führung. Doch nach vier Minuten kassierten sie das 1:1. Kurz vor Schluss sorgte Mickoleit mit einem strammen Schuss für den umjubelten Sieg.

„Unsere Mannschaft hat unglaublich stark gekämpft und sich im Duell gegen überlegenen Mannschaften gute verkauft. Wir haben endlich wieder Tore geschossen und gegen Lohmen verdient gewonnen. Ein großer Dank geht an unseren Hannu Hilbrecht, der mit seiner Bereitschaft dem SV Lohmen die Teilnahme ermöglicht hat (spielte das komplette Turnier bei Lohmen, da sie mit einem Spieler weniger anreisten, Anm. d. Red.)“, so das Fazit von F2-Trainer Michael Kloß. 

 

TSV 2: Wegner, Flora, Pretzer, Mickoleit, Carstensen, Krupke, Aisch, Edling, Bossow

 

Fairplay-Cup in Neubrandeburg

 

Die FII-Junioren des TSV Bützow gingen am Samstag beim Fair-Play Cup des 1. FC Neubrandenburg an den Start.
Neben dem Gastgeber waren auch Teams aus Wolgast, Greifswald, Malchin, Burg Stargard, Altentreptow und Berlin dabei.

Neben einem Remis gegen den Weißenseer FC Berlin, einer knappen Niederlage gegen den späteren Turniersieger aus Altentreptow und einem Teilerfolg gegen den Gastgeber, belegten die Schützlinge von Trainer Michael Kloß am Ende den 4. Platz der Silbergruppe. Bei diesem gut besetzten Turnier überzeugte vor allem TSV-Torhüter John Wegner immer wieder mit großartigen Aktionen und wurde dafür mit der Auszeichnung zum „Besten Torwart“ belohnt.

 

Für den TSV spielten: John Wegner, Laura Pretzer, Lukas Mickoleit, Melissa Lange, Melissa Frank, Janika Carstensen, Colin Krupke und Hannu Hilbrecht