Vorrunde Hallenmeisterschaft

 

Die Ü35 überstand nicht die Vorrunde in der Sport- und Kongresshalle in Güstrow und wurde letztendlich nur Dritter. Gespielt wurde in zwei Staffeln, die jeweiligen Gruppenersten zogen in die Endrunde ein.

Schon das erste Spiel verlief ärgerlich für den TSV. Gegen den Gnoiener SV bekam er zehn Sekunden vor Ultimo das 3:4. Von den vielen Chancen wurden nur drei genutzt. Zweimal Andreas Runge und Reiko Willigerode netzten für die Warnowstädter ein.

Im nächsten Spiel ging es gegen den ETSV Güstrow, dem späteren Staffelsieger, der mit der LSG Lüssow in die Endrunde einzog. Nachdem Torhüter Maik Kellert gleich zu Beginn eine Zwei-Minuten-Strafe bekam, kassierten die Bützower drei Tore. Zudem verschoss Jens Fraß auch noch einen Neunmeter. Das Spiel ging mit 0:5 verloren.

Wenigstens einen erfolgreichen Abschluss gab es für die Warnowstädter, denn die Einheit Güstrow wurde mit 4:2 bezwungen. Die Tore erzielten Runge, Fraß, Willigerode und Silvio Skudel.

„In allem war es eine schwache Vorstellung“, sagte Reiko Willigerode.

 

TSV Bützow: Kellert, Ilgen, Klähn, Runge (3), Weinhold, Fraß (1), Skudel (1), Willigerode (2)